Das Nest ist parat

Im Zentrum von Binz hat eine neue Spielgruppe eröffnet

Von Dörte Welti

Zwei gelernte Kleinkinderzieherinnen erweitern in Binz mit der Spielgruppe «FäderNäscht» das Betreuungsangebot für Kinder ab 2½ Jahren bis Eintrittsalter in den Kindergarten.

 

Ramona Isler (27) und Sarah Jörgensen (29) strahlen, als sie an einem kalten Nachmittag im Dezember die Türen ihrer neuen Spielgruppe für neugierige Besucher öffnen. Für die beiden gelernten Kleinkinderzieherinnen, die sich von der Arbeit in einer Spielgruppe in Wallisellen kennen, geht ein Traum in Erfüllung: «Wir haben immer darüber gesprochen, eines Tages selbständig ein gemeinsames Projekt aufziehen zu wollen!»

Sarah Jörgensen ist in Ebmatingen aufgewachsen und gründete den Verein «FäderNäscht» mit dem Ziel, Familien mit kleinen Kindern eine regelmässige Betreuung anzubieten. In Wallisellen läuft bereits erfolgreich eine erste Krippe unter dem Namen FäderNäscht, der Standort in der Gemeinde Maur ist ab sofort offen. Gibt es hier nicht schon genügend Angebote ähnlicher Art? «Wir haben uns bei der Gemeinde erkundigt», erzählt Sarah Jörgensen, «dort empfahl man uns, in Binz nach einem Standort zu suchen, weil in die neuen Überbauungen Familien einziehen werden und die Nachfrage nach Betreuungsangeboten steigen würde. In Maur, Aesch und Ebmatingen findet man bereits einiges, nicht aber hier in Binz.»

Die Kinder erwartet im Parterre des Rundbaus an derGassacherstrasse 12 eine freundlich helle Location mit drei Räumen, von deneneiner als «Gumpiraum» ausgestattet wurde, sowie eine Küche und ein WC. Anfangswerden an drei Tagen Blockzeiten angeboten, mit oder ohne Mittagessen. «Wirwollen keine Spielgruppe sein, wo man die Kinder stundenweise abgeben kann»,erklärt Ramona Isler, deren eigene beiden Kinder Leon (4) und Alina (1½) heuteschon mal probespielen dürfen an Mamas neuem Arbeitsort, «wir sind parat, dasAngebot zu erweitern, sobald die Nachfrage steigt.» Es gebe ausserdem eineAbsprache mit der Physiotherapie-Praxis, die sich in einem Stockwerk darüber befindet,so dass Eltern, die zu ihrer Behandlung Kinder mitnehmen müssen, die Kleinenunten im «FäderNäscht» betreut spielen lassen könnten. Das sei aber eineAusnahme. Als Erweiterung des Angebots ist ein Werkmorgen eingeplant. BetinaJörgensen, die Schwester von Sarah, ist Schreinerin und würde sich gerne mitden Kids mit dem Thema Holz beschäftigen. Die Fachfrauen haben ebenfalls einesogenannte Aussengruppe im Angebot. An diesem Tag ist Natur-Zeit angesagt, wosie mit den Kleinen auf den Bauernhof oder in den Wald gehen werden.

 

Bildunterschrift:

Die Neuen: Ramona Isler (l.) und Sarah Jörgensen vom «FäderNäscht» in Binz.

 

Angebot Spielgruppe «FäderNäscht»

 

Mo: 8–14 Uhr Waldmorgen resp. Besuche auf dem Bauernhof / Di und Fr: 8–11.15 Uhr ohne Mittagessen, 8–14 Uhr mit Mittagessen (wird geliefert von Prime Food) / Mi: Werk-Tag für Arbeiten mit Holz, 8–11 Uhr.

Preise: Ab 120 Franken monatlich (pro Kind, 1 Mal die Woche von 8 bis 11.15 Uhr).

Sprache: Schweizerdeutsch/Deutsch.

Ferien: Nur Betriebsferien. Ramona Isler plant, spezielle Ferienplauschs anzubieten.

 

Kontakt: spielgruppe-faedernaescht@gmx.ch oder Tel. 077 522 12 36.      Bilder: Dörte Welti

zurück - Druckversion